Ambulante Chirurgie

Im Praxis-OP werden einfachere chirurgische Behandlungen vorgenommen. Die Eingriffe werden in örtlicher Betäubung durchgeführt.

Eine Auswahl der häufigsten Eingriffe:

·         Stanzbiopsien bei unklaren Hautveränderungen

·         Exzisionen von sichtbaren Veränderungen der Haut (z.B. "Leberflecken", gut- und bösartige Tumore der Haut)

·         Exzision/Korrektur von unschönen Narben

·         Exzision von in- oder unter der Haut liegenden Veränderungen (z.B. Talgdrüsenzysten, Lipome)

·         Exzision von eingewachsenen Zehennägeln

·         Wundversorgungen nach Verletzungen (z.B. Schnittwunden, Riss-Quetschwunden); Kleinchirurgie (Inzisionen, Biopsien, Exzisionen aller Art, Wundversorgungen usw.)